Spruch der Woche:
'Der kleinste Hügel vermag uns die Aussicht auf einen Chimborasso zu verdecken.' (Marie von Ebner-Eschenbach)
 
   C2   Leistungen   Termine   Publikationen   Forum   Kontakt 
   
 
Forum
  Rückblick
  Lexikon
  Literatur
  Filme
  Sprüche
  Links
  Gästebuch
 
Aktuelles:
C2 Seminar
Tuning für Ihre Besprechungen
Mi, 1. Juli 2015

C2 unterstützt das Formula-Student-Team Stuttgart

C2 newsletter kostenlos abonnieren


Rückblick

18. Sept. 2012
C2 Themenabend:
Die Gemeinwohl-Ökonomie - Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft

 
Sprüche  Druckansicht |
Sitemap |
Impressum |
'Was bleibt, ist die Veränderung; was sich verändert, bleibt.' (Michael Richter)
'Deine erste Pflicht ist, dich selbst glücklich zu machen.' (Ludwig Feuerbach)
'Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich vorgenommen haben.' (Abraham Lincoln)
'Schlagfertigkeit ist etwas, worauf man erst 24 Stunden später kommt.' (Mark Twain)
'Be the change you want to see in the world.' (Mahatma Gandhi)
'Ratschläge sind wie abgetragene Kleider: man benutzt sie ungern, auch wenn sie passen.' (Thornton Wilder)
'Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist. Wenn nicht, beginne dort, wo du eine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.' (Niccolò Machiavelli)
'Es gibt keinen Augenblick in unserem Leben, in dem wir nicht einen neuen Weg einschlagen könnten.' (Charles de Foucauld)
'Nichts in der Welt ist so ansteckend wie Gelächter und gute Laune.' (Charles Dickens)
'Jedes Lächeln, das du aussendest, kehrt doppelt zu dir zurück.' (Erich Kästner)
'Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war.' (Bertold Brecht)
'Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.' (Jean-Paul Sartre)
'Die größte Sehenswürdigkeit die es gibt.... ist die Welt - sieh sie Dir an.' (Kurt Tucholsky)
'Die Erfahrungen sind wie die Samenkörner, aus denen die Klugheit emporwächst.' (Konrad Adenauer)
'Niemand weiß, wie weit seine Kräfte gehen, bis er sie versucht hat.' (Johann Wolfgang von Goethe)
'Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind.' (Henry Ford)
'Das Aufstellen eines Budgets ist die Kunst, Enttäuschungen gleichmäßig zu verteilen.' (Maurice Stans)
'Ich beschäftige mich nicht mit dem, was getan worden ist. Mich interessiert, was getan werden muss.' (Marie Curie)
'Solange sich ein Mensch einbildet, etwas nicht tun zu können, solange ist es ihm unmöglich, es zu tun.' (Spinoza)
'Arbeit dehnt sich immer so aus, dass sie genau die Zeit braucht, die man für sie erübrigen kann.' (Cyril Northcote Parkinson)
'Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.' (George Bernard Shaw)
'Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln.' (chin. Sprichwort)
'Der Dummkopf beschäftigt sich mit der Vergangenheit, der Narr mit der Zukunft, der Weise aber mit der Gegenwart.' (Nicolas Chamfort)
'Die Menschen lassen sich lieber durch Lob ruinieren als durch Kritik verbessern.' (George Bernard Shaw)
'Wer alle seine Ziele erreicht, hat sie wahrscheinlich zu niedrig gewählt.' (Herbert von Karajan)
'Krise kann ein produktiver Zustand sein. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.' (Max Frisch)
'Die Sprache ist natürlich im ersten Moment immer ein Hindernis für die Verständigung.' (Marcel Marceau)
'Nicht immer sind die Stillen auch die Weisen. Es gibt verschlossene Truhen, die leer sind.' (Jean Giono)
'Es ist besser, eine unvollkommene Entscheidung durchzuführen, als ständig nach vollkommenen Entscheidungen zu suchen, die es niemals geben wird.' (Charles de Gaulle)
'Ein Tor zum Glück oder Unglück gibt es nicht. Beide kommen, wenn Du sie einlädtst.' (chin. Sprichwort)
'Man hilft den Menschen nicht, wenn man etwas für sie tut, was sie selbst tun könnten.' (Abraham Lincoln)
'Die Gewohnheit ist ein Seil. Wir weben jeden Tag einen Faden, und schließlich können wir es nicht mehr zerreißen.' (Thomas Mann)
'Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.' (Jean Anouilh)
'Es genügt nicht zu wollen, man muss es auch tun!' (Johann Wolfgang von Goethe)
'Unser Wissen ist nicht vorhanden, wenn es nicht benutzt wird.' (Igor Strawinski)
'Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen.' (Johann Wolfgang von Goethe)
'Es gibt kein großes Genie ohne einen Schuss Verrücktheit.' (Aristoteles)
'Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.' (Heinrich Heine)
'Der Glaube ist nicht der Anfang, sondern das Ende alles Wissens.' (Johann Wolfgang von Goethe)
'Fehler sind das Tor zu neuen Entdeckungen.' (James Joyce)
'Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut, alte Küsten aus den Augen zu verlieren.' (André Gide)
'Wenn wir uns einig sind, gibt es wenig, was wir nicht können. Wenn wir uneins sind, gibt es wenig, was wir können.' (John F. Kennedy)
'Den Fortschritt verdanken die Menschen den Unzufriedenen.' (Aldous Huxley)
'Bekanntlich ist man auf nichts so stolz wie auf das, was man seit zwei Minuten weiß.' (Kurt Tucholsky)
'Nichts ist so gefährlich wie eine Idee, wenn es die einzige ist, die wir haben.' (Emile Chartier)
'Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang.' (Albert Camus)
'Man löst keine Probleme, indem man sie aufs Eis legt.' (Winston Churchill)
'Alles wirklich Große ist einfach.' (Goethe)
'Die Lösung ist immer einfach, man muß sie nur finden.' (Alexander Solschenizyn)
'Man muß sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat.' (Theodor Storm)
'Wer andere zur Schnecke macht, braucht sich nicht zu wundern, wenn es nur langsam weitergeht.' (Thomas Romanus)
'Unzufriedenheit ist der erste Schritt zum Erfolg.' (Oscar Wilde)
'Je planmäßiger ein Mensch vorgeht, desto wirksamer vermag ihn der Zufall zu treffen.' (Friedrich Dürrenmatt)
'Der wichtigste Erfolgsfaktor eines Unternehmens ist nicht das Kapital oder die Arbeit, sondern die Führung.' (Reinhard Mohn)
'Alles Reden ist sinnlos, wenn das Vertrauen fehlt.' (Franz Kafka)
'Meine Kraft schöpfe ich aus Ideen für die Zukunft, nicht aus den Leistungen, die hinter mir liegen.' (Reinhold Messner)
'Je mehr Vergnügen du an deiner Arbeit hast, desto besser wird sie bezahlt.' (Mark Twain)
'Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft.' (Marie von Ebner-Eschenbach)
'Damit das Mögliche entsteht, muß immer wieder das Unmögliche versucht werden.' (Hermann Hesse)
'Die Kraft, große Dinge zu entscheiden, kommt aus der ununterbrochenen Beobachtung der kleinen Dinge.' (Gerd Bucerius)
'Die guten Zeiten haben alle einen Fehler - sie gehen vorbei.' (Erich Kästner)
'Gelegentlich führt uns erst ein Fehler auf den richtigen Weg.' (Konrad Adenauer)
'Mit der Größe der Aufgaben wächst die Kraft des Geistes.' (Friedrich Schiller)
'Erfolg ist eine Folgeerscheinung, niemals darf er zum Ziel werden.' (Gustave Flaubert)
'Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum.' (Cicero)
'Nichts ist entspannender, als das anzunehmen, was kommt.' (Dalai Lama)
'Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.' (John Lennon)
'Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will.' (Galileo Galilei)
'Leben heißt handeln.' (Albert Camus)
'Du gewinnst nie allein. Am Tag, an dem du was anderes glaubst, fängst du an zu verlieren.' (Mika Häkkinen)
'Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel Gutes in den Menschen hineinhuschen kann.' (Christian Morgenstern)
'Wer gar zu viel bedenkt, wird wenig leisten.' (Friedrich Schiller)
'Wenn die Menschen nicht manchmal Dummheiten machten, geschähe überhaupt nichts Gescheites.' (Ludwig Wittgenstein)
'Kluge Menschen suchen sich selbst die Erfahrungen aus, die sie zu machen wünschen.' (Aldous Huxley)
'Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen.' (Jap. Volksweisheit)
'Die Kraft, große Dinge zu entscheiden, kommt aus der ununterbrochenen Beobachtung der kleinen Dinge.' (Gerd Bucerius)
'Man muß nicht nur mehr Ideen haben als andere, sondern auch die Fähigkeit besitzen, zu entscheiden, welche dieser Ideen gut sind.' (Linus Carl Pauling)
'Eine mächtige Flamme entsteht aus einem winzigen Funken.' (Dante Alighieri)
'Die größte Macht hat das richtige Wort zur richtigen Zeit.' (Mark Twain)
'Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis. Vielleicht ist keines da.' (Franz Kafka)
'Es gibt nur eine Zeit, in der es wesentlich ist aufzuwachen. Diese Zeit ist jetzt.' (Buddha)
'Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, daß man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird' (Ernest Hemingway)
'Wenn ich eine Entscheidung getroffen habe, muss ich hinfort nicht mit ihren Gründen, sondern mit ihren Folgen leben' (Friedrich Schwanecke)
'Die Verantwortung für sich selbst ist die Wurzel jeder Verantwortung' (Mong Dsi)
'Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von neuem beginnen' (Buddha)
'Wer nicht mehr will, als er kann, bleibt unter seinem Können' (Herbert Marcuse)
'Wer führt darf denen, die er führt, nicht im Wege stehen' (Laotse)
'Wer es einmal soweit gebracht hat, dass er nicht mehr irrt, der hat auch zu arbeiten aufgehört' (Max Planck)
'Das Leben ist nicht das, was geschah, sondern das, was wir erinnern und wie wir es erinnern' (Gabriel Garcia Márquez)
'Mit dem Geist ist es wie mit dem Magen: Man kann ihm nur Dinge zumuten, die er verdauen kann' (Winston Churchill)
'Die stillstehende Uhr, die täglich zweimal die richtige Zeit angezeigt hat, blickt nach Jahren auf eine lange Reihe von Erfolgen zurück' (Marie von Ebner-Eschenbach)
'Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer vermag sie der Zufall zu treffen' (Friedrich Dürrenmatt)
'Unsere Wünsche sind die Vorboten der Fähigkeiten, die in uns liegen' (Johann Wolfgang Goethe)
'Wo Informationen fehlen, da wachsen die Gerüchte' (Alberto Moravia)
'Die Arbeit dehnt sich aus, bis sie die Zeit ausfüllt, die für ihre Ausführung zur Verfügung steht' (C.N.Parkinson)
'Ob du eilst oder langsam gehst, der Weg vor dir ist derselbe' (chin. Sprichwort)
'Nicht Sieg sollte der Sinn der Diskussion sein, sondern Gewinn' (Joseph Joubert)
'Viele Male schaut der Wille durchs Fenster, ehe die Tat durch das Tor schreitet' (Erasmus von Rotterdam)
'Gedanken springen wie Flöhe von einem zum anderen, aber sie beißen nicht jeden' (George Bernard Shaw)
'Zweifel ist zwar kein angenehmer geistiger Zustand, aber Gewissheit ist ein absurder' (Voltaire)
'Ein Frosch, der im Brunnen lebt, beurteilt das Ausmass des Himmels nach dem Brunnenrand' (Mongolisches Sprichwort)
'Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen' (Kurt Tucholsky)
'Denken ohne zu lernen ist töricht, lernen ohne zu denken ist gefährlich' (Laotse)
'Das Wichtigste bei jeder Strategie ist zu entscheiden, was man nicht macht' (Michael E. Porter)
'Aber wenn es wieder gedacht wurde, in anderer Zeit und Lage, war es nicht mehr dasselbe.' (Ernst Bloch)
'Tausend Dinge bewegen sich vorwärts; Neunhundertneunundneunzig zurück; das ist der Fortschritt.' (Redensart)
'Mit einigem Geschick kann man sich aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, eine Treppe bauen' (Robert Lembke)
'Zweifle nicht an dem der dir sagt er hat Angst, aber hab Angst vor dem der dir sagt er hat keine Zweifel' (Erich Fried)
'Selbst eine schwere Tür hat nur einen kleinen Schlüssel nötig' (Charles Dickens)
'Es ist nicht wenig Zeit, die wir zur Verfügung haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen' (Seneca)
'Im richtigen Ton kann man alles sagen, im falschen gar nichts. Die Kunst ist es, den richtigen Ton zu treffen' (George Bernard Shaw)
'Wer sich im Streit der Meinungen auf die Autorität beruft, der arbeitet mit seinem Gedächtnis, statt mit seinem Verstand' (Leonardo da Vinci)
'Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung' (Antoine de Saint-Exupéry)
'Die goldene Regel ist, dass es keine goldenen Regeln gibt' (George Bernard Shaw)
'Nachahmung ist wahrscheinlich das ehrlichste Kompliment' (Lee Iacocca)
'Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist...' (Viktor Avrutin, Georg Wackenhut)
'Wir lieben Menschen, die frei heraus sagen, was sie denken. Vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir' (Mark Twain)
'Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden einig sind, ist ein verlorener Abend' (Albert Einstein)
'A ship is safe in the harbour, but that's not what ships were built for' (Richard LaPorte)
'Haben Sie keine Angst, einen großen Schritt zu machen. Man kann einen Abgrund nicht in zwei kleinen Sprüngen überqueren' (David Lloyd George)
'Wenn Sie sich urlaubsreif fühlen, dann brauchen Ihre Mitarbeiter wahrscheinlich auch Urlaub von Ihnen' (Peter Olson)
'Man erlebt nicht das, was man erlebt, sondern wie man es erlebt' (Wilhelm Raabe)
'Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts' (Kierkegaard)
'Die Fähigkeit eines Chefs erkennt man an seiner Fähigkeit, die Fähigkeiten seiner Mitarbeiter zu erkennen' (Robert Lembke)
'Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee' (Johann Wolfgang von Goethe)
'Den Charakter eines Menschen erkennt man dann, wenn er Vorgesetzter geworden ist' (Erich Maria Remarque)
'Nicht die Blumen und Bäume, nur der Garten ist dein Eigentum' (chinesisches Sprichwort' )
'Um sich selbst zu erkennen, muss man handeln' (Albert Camus)
'Wenn dieser Stein sich jetzt nicht bewegen will, wenn er eingekeilt ist, beweg' erst andre Steine um ihn herum' (Ludwig Wittgenstein)
'Erfolg hat nur der, der etwas tut, während er auf den Erfolg wartet' (Thomas Edison)
'Die Ideen sind nicht verantwortlich für das, was die Menschen aus ihnen machen' (Werner Heisenberg)
'Zwischen Entweder und Oder führt manches Sträßlein' (Joseph Victor von Scheffel)
'Wege entstehen dadurch, dass man sie geht' (Franz Kafka)
'Kraft kommt nicht aus körperlichen Fähigkeiten. Sie entspringt einem unbeugsamen Willen' (Mahatma Gandhi)
'Auch im Denken gibt es eine Zeit des Pflügens und eine Zeit des Erntens' (Ludwig Wittgenstein)
'Es ist unmöglich, jemanden ein Ärgernis zu geben, wenn er's nicht nehmen will' (Friedrich Schlegel)
'Eine neue Erkenntniss muss so gesagt sein, dass man glaubt, die Spatzen auf dem Dach hätten nur durch einen Zufall versäumt, sie zu pfeifen' (Karl Kraus)
'Eine goldene Regel: Man muß die Menschen nicht nach ihren Meinungen beurteilen, sondern nach dem, was diese Meinungen aus ihnen machen' (Georg Christoph Lichtenberg)
'Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir sie aber nur dort, wo sie uns beliebt '(Marie von Ebner-Eschenbach)
'Man ist schlecht beraten, wenn man nur mit Leuten zusammenarbeitet, die nie widersprechen'(Ludwig Rosenberg)
'Kein Wind ist dem günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will' (Michel de Montaigne)
'Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, könnte man nicht 100 Bilder über das selbe Thema malen' (Pablo Picasso)
'Wer an den Spiegel tritt, um sich zu ändern, der hat sich geändert' (Seneca)
'Handle stets so, dass die Anzahl der Wahlmöglichkeiten größer wird' (Heinz von Foerster)
'Probleme kann man niemals mit der selben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind' (Albert Einstein)
'Es ist schwer, etwas zu wissen und zu handeln, als wüßte man es nicht' (Wittgenstein)
'Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist'
(Victor Hugo)
'Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn der letzte Dollar weg ist'
(Mark Twain)
'Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen'
(Johann Wolfgang von Goethe)
'Nicht in der Erkenntnis liegt das Glück, sondern im Erwerben der Erkenntnis'
(Edgar Allan Poe)
'Manch eine Idee verdirbt, wenn sie zu lange im Kopf aufbewahrt wird'
(Zarko Petan)
'Ideale sind wie Sterne: Man kann sie zwar nicht erreichen, aber man kann sich sehr wohl an ihnen orientieren'
(Blaise Pascal)
'Draw a distinction and a universe comes into being'
(George Spencer-Brown)
'Mancher Mensch hat ein großes Feuer in seiner Seele, und niemand kommt, um sich daran zu wärmen' (Vincent van Gogh)
'Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel' (Bertrand Russell)
'Du kannst noch so lange an der Olive zupfen, sie wird deshalb nicht früher reif' (Toskanisches Sprichwort)
© 2002 Galileo Webagentur OHG, Karlsruhe - Wir machen die Seiten - http://www.galileo-webagentur.de